COVID-19 und wie Neuseeland mit der Situation umgeht

 

Neuseeland ist entschieden und effektiv gegen die Pandemie vorgegangen - eine sehr gute Analyse und Zusammenfassung findet sich im folgenden Artikel, der kürzlich in der Zeit veröffentlicht wurde: https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-04/coronavirus-neuseeland-jacinda-ardern-lockdown-strategie

Nach sieben Wochen strengem Lockdown hatte es Neuseeland tatsächlich geschafft, das Virus einzudämmen und über mehr als drei Monate herrschte bei uns wieder eine Normalität, von der man anderswo nur träumen kann. Nachdem es seit Wochen keine Neuerkrankungen innerhalb der Bevölkerung mehr zu verzeichnen gab, hatte sich unsere Premierministerin entschlossen, den Lockdown ganz aufzuheben. Schulen, Geschäfte, Kneipen usw. waren wieder geöffnet, Großveranstaltungen wieder erlaubt.

Leider sind nach über 100 Tagen ohne ein Anzeichen für eine Ansteckung innerhalb der neuseeländischen Bevölkerung jetzt erstmals wieder 4 neue Fälle ohne sichtbare Infektionskette oder Zusammenhang zu Auslandsreisen aufgetreten. Es handelt sich hier um ein kleines Cluster rund um eine Familie im Großraum Auckland und man weiß bisher nicht, wie sie sich mit dem Virus angesteckt hat.

 

Als eine Vorsichtsmaßnahme hat unsere Regierung einen vierzehntägigen Lockdown über Auckland verhängt, d.h. bis zum 26. August werden Schulen, Restaurants, Cafes und die meisten Geschäfte etc. geschlossen bleiben und die Einwohner Aucklands müssen zuhause bleiben. Auf diese Weise will man dem Land Zeit geben, den Herd der Infektion zu lokalisieren, vermehrt zu testen und das Virus einzudämmen.

Es gilt Alert Level 2 für den Rest des Landes, also etwas erhöhte Alarmstufe, doch der Alltag kann mit wenigen Ausnahmen wie gewohnt weitergehen. Weitere Infomationen könnt ihr der Webseite des Gesundheitsministeriums entnehmen: https://covid19.govt.nz/updates-and-resources/latest-updates/new-zealands-alert-levels-are-changing-at-12-noon-on-wednesday-12-august/.

 

Die neuseeländische Grenze bleibt für Besucher aus dem Ausland - mit Ausnahme der momentan heimkehrenden Neuseeländer - weiterhin geschlossen.

Bei der Ankunft in Neuseeland besteht im Moment eine obligatorische Quarantäne von 14 Tagen. Darüber hinaus werden am dritten und zwölften Tag der Quarantäne jeweils ein Test durchgeführt, der natürlich negativ ausfallen muss. Diejenigen unter den Reisenden, deren Test positiv ist oder die Symptome entwickeln, werden in einer anderen Einrichtung unter Quarantäne gestellt als diejenigen, bei denen dies nicht der Fall ist.

Wenn ihr der Situation in Neuseeland folgen wollt, so findet ihr regelmäßige Updates unserer Partnerorganisation N to Z International auf unserem Blog und auf der Webseite des neuseeländischen Gesundheitsministeriums.

Während die Weltlage es bisher noch unwahrscheinlich erscheinen lässt, dass in naher Zukunft die Grenzen für Besucher aus dem Ausland geöffnet werden, hoffen wir dennoch, dass Neuseeland im nächsten Jahr wieder internationale Gastschüler willkommen heißen kann.

Wir werden euch weiterhin über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten. In der Zwischenzeit geben wir gerne Auskunft, nehmen Interessensbekundungen entgegen, erstellen unverbindliche Kostenvoranschläge für 2021 und freuen uns auf eure Bewerbungen.

Aktualisiert: 15/08/2020

Birgit Müller: +49 (0) 173 533 5034

Copyright © 2017-2020 KiwiLand High School | All Rights Reserved.