Birgit Müller: +49 (0) 173 533 5034

© 2017 KiwiLand - High School - Germany

  • Grey Facebook Icon

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG besteht für uns jedoch keine Verpflichtung, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Hiervon unberührt bleiben Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir entsprechende Inhalte umgehend entfernen.

Die Inhalte dieses Webprojektes wurden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Aber für die hier dargebotenen Informationen wird kein Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität, Qualität und Richtigkeit erhoben. Es kann keine Verantwortung für Schäden übernommen werden, die durch das Vertrauen auf die Inhalte dieser Website oder deren Gebrauch entstehen.

 

Haftung für Links

Auf unseren Seiten befinden sich Links zu externen Webseiten Dritter. Auf die Inhalte dieser Webseiten haben wir keinen Einfluss. Aus diesem Grund können wir für derartige fremde Inhalte keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte verlinkter Seiten ist ausschließlich der jeweilige Anbieter bzw. Betreiber dieser Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren dabei nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist ohne konkrete Anhaltspunkte für eine Rechtsverletzung jedoch nicht zumutbar. Sollten uns Rechtsverletzungen bekannt werden, werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Auckland

 

Auckland liegt auf der Nordinsel Neuseelands und ist mit über 1,4 Millionen Einwohnern – einem Drittel der Landesbevölkerung – der mit Abstand größte Ballungsraum des Landes.

Das landschaftliche Bild  wird von den ungefähr 50 erloschenen Vulkanen geprägt, über deren Rücken sich die Großstadt erstreckt. Ihnen verdankt die Stadt die weitläufigen Parkanlagen, die bis ins Zentrum reichen. Die Lage an geschützten Meeresbuchten trägt ebenfalls wesentlich zum Bild Aucklands bei, nicht zuletzt durch die zahlreichen Segelboote, die der Stadt den Beinamen “City of Sails” einbrachten. In keiner anderen Stadt der Erde gibt es so viele Segelboote pro Einwohner wie in Auckland. 

Auckland verfügt über zahlreiche Badestrände. Die bekanntesten davon liegen an der Ostküste und sind Mission Bay, Devonport, Takapuna, Long Bay und Maraetai. Im Gegensatz zu den weißsandigen Küstenabschnitten im Osten, bestehen die Strände an der Westküste zur Tasmansee hin aus schwarzem Sand. 

Der Großraum Auckland hat ein subtropisches Klima. Die Temperaturschwankungen über das Jahr verteilt sind gering und zeichnen sich durch lange feucht-warme Sommer und kühlere Winter aus. Die durchschnittlichen Temperaturen im Januar liegen zwischen 19 °C und 30 °C, während die Temperaturen im Juli zwischen 8 °C und 18 °C schwanken. Obwohl es schon in den Sommermonaten mehr regnet als zum Beispiel in Wellington oder Christchurch, fallen die größten Niederschlagsmengen in den Wintermonaten. 

Beeindruckend ist das multikulturelle Auckland durch das harmonische Miteinander seines Völkergemischs . Ein Großteil der Bewohner hat europäische Wurzeln, aber es gibt auch große Gemeinschaften von Māori, Polynesiern, Indern und  Asiaten.

 
 

Howick College

Lage:

 

Howick ist ein attraktiver Vorort im Osten Aucklands mit sehr guter Wohnqualität und vielfältigem Freizeitangebot.

Wo immer man in Howick wohnt, es ist nie weit zu schönen Badestränden, Parkanlangen, Sportvereinen, Einkaufszentren etc.

In 50 Minuten ist man mit dem Bus in der City , mit der Fähre von Half Moon Bay dauert die Fahrt ca. 30 Minuten.

 

Das College:

 

Howick College ist mit ca.1800 Schüler eine der großen Schulen und kann ein entsprechend breit gefächertes Unterrichtsangebot machen.Die Schule nimmt ca 50 internationale Gastschüler auf, wovon maximal 10 deutschsprachig sind.

Die Schule ist modern, innovativ und verfügt über hervorragend ausgestattete Fachräume. Die Atmosphäre an der Schule ist freundlich und entspannt. Der Unterricht ist praxisnah angelegt.

Viele Fächer bieten zu den Unterrichtsinhalten Exkursionen an.

Das College hat den Anspruch , den Schülern ein breites Spektrum akademischer und berufsorientierter Fächer zu bieten.

Besonders hervorzuheben ist der hervorragende Ruf, den die darstellenden Künste haben. Das Performing Arts Center hat 8 Unterrichtsräume, ein groβes Tanzstudio und ein Aufnahmestudio sowie ein Theater mit über 400 Sitzplätzen.

Zu den berufsorientierten Kursen des College zählen unter anderem Möbelbau ,Automechanik,Sportwissenschaften, Tourismus, Gastronomie, Baristakurse, Ingenieur oder Bauwissenschaften.

Die Schule ist sehr stolz auf ihr Outdoor Education Programmm, das zu den besten im Lande zählt.

 

Fächerangebot:

  • Englisch, Maori, Französich, Japanisch,

  • Mathematik, Statistik, Biologie, Chemie, Physik, allgemeine Naturwissenschaften

  • Geographie, Geschichte, Sozialkunde, Tourismus, Buchhaltung, Wirtschaftswissenschaften,Classical Studies, Media Studies

  • Sport, Gesundheitswissenschaften, Outdoor Education, Sport and Leadership Studies (nur in Jahrgangsstufe 13)

  • Lebensmittelkunde, Hospitality, Früherziehung, Graphik, allgemeine Materialtechnologie, Textil und Mode, digitale Technologie,

  • Informatik, Internationaler Computer ‚Führerschein‘, Computerkunde, Ingenieurwissenschaften, Bauwesen, Automechanik

  • Praktische Kunst, Kunst Design, Bildhauerei, Kunstgeschichte, digitales Design, Photographie, Tanz, Schauspiel, Musik

Auβerschulisch:

 

Howick College ermutigt die Schüler, sich auch auβerhalb des Klassenzimmers schulisch zu beteiligen. Schüler haben die Möglichkeit, an zahlreichen Sportarten oder künstlerischen Aktivitäten wie Tanz, Musik oder Theateraufführungen teilzunehmen.

 

Sommersport:

Leichtatlethik, Schwimmen, Cricket, Segeln (term1), Softball, Touch Rugby, Tennis, Volleyball (term 1), Golf

 

Wintersport: 

Rugby,   Fuβball, Netball, Basketball, Ski/Snowboarding (2 trips im Jahr), Hockey, Badminton, Cross Country

Auβerdem:

Schach, Squash, Tischtennis, Aerobics, Radfahren, Gymnastic, Multi Sport, Mountain Biking, Rock Climbing, Schieβen, Bowling, Trampolin, Underwasser Hockey, Schach, Triathlon, Golf, Mountain Biking

Zur Website geht es HIER

 

Whangaparaoa College

Lage:

 

Die Whangapararoa Halbinsel liegt ca. 40km nördlich von Auckland City. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist man in ca. 1 ½  Stunden in der Stadt.

Das Gebiet hat etwa 21.500 Einwohnern ist eher ländlich aber landschaftlich wunderschön.Whangaparaoa hat mehrere Badestrände. Es ist vor allem eine Wohngegend mit vielen Parks und Grünanlagen, mehreren Golfplätzen, einem Jachthafen, einem Fußballverein und zwei Segelclubs.

Stanmore Bay  ist z.B. nur 1 km vom Whangaparaoa College entfernt – dort findet ein Teil des Outdoor Edcation Unterrichts statt (Schwimmen, Segeln, Surfen, Kajakfahren und Tauchen)

 

Das College:

 

Whangaparaoa College hat ca.1500 Schüler – davon 90  internationale  aus 13 Nationen. Es ist eine neue, sehr moderne und gut ausgestattete Schule, die im Jahr 2005 gegründet worden ist.

Das College verfügt über einen spezielle Aufenthaltsraum für internationale Studenten, eine große Sporthalle und ein hervorragendes Kulturzentrum. Tanz, Theater und Musik nehmen einen großen Stellenwert im College ein.

Die technische Ausstattung ist auf dem neuesten Stand – die Schüler haben in der ganzen Schule WiFi-Zugang und können ihre eigenen elektronischen Geräte mit zur Schule bringen, um damit zu arbeiten.

 

Bei den internationalen Schülern sind vor allem Fächer wie Outdoor Education, Dance und Hospitality beliebt, aber das College bietet natürlich noch viele andere Fächer. Zur Wahl stehen auch eine Vielzahl Kultur- und Sportgruppen,wie z.B. Sportteams, Theateraufführungen, Bands, Chöre und Orchester.

 

Fächerangebot:

 

  • English, Maori, French

  • Mathematics, Statistics

  • Science, Physical Chemistry, Biology, Physics

  • Geography, History, Sociology, Art History, Classical Studies, Business Studies, Economics

  • Physical Ed, Outdoor Ed, Health, Lifestyles

  • Building & Construction, Hospitality, Information Technology, Computing, Graphic Design and Visual Communication, Architecture (Year 13)

  • Drama, Music, Dance, Practical Art, Art Design, Photography, Media Studies

 

Auβerschulisch:

 

Sommersport: 

Athletics, Cricket, Cross Country, Softball, Swimming, Summer Hockey, Tennis, Touch, Water Sports

 

Wintersport:

Basketball, Football, Hockey, Lacrosse, Netball, Rugby, Rugby League, Waterpolo

Zur Website geht es HIER

 

Lynfield College

Lage:

 

Der Stadtteil Lynfield liegt im Westen Aucklands . Das Stadtzentrum ist in ca. 10 Minuten per Auto oder in 30 Minuten per Bus zu erreichen. Zu den Surfstränden der Westküste sind es mit dem Auto ca. 30 Minuten.

 

Das College:

 

Die Schule hat sich im Laufe der Jahre einen hervorragenden akademischen Ruf erworbenen und ist bekannt für ihre warme, familiäre Atmosphäre . Internationale Schüler werden freundlich aufgenommen und genießen die multikulturellen Erfahrungen.

Die Aus­stat­tung des Lyn­field Col­le­ge ist tech­nisch auf dem  neu­es­ten Stand.

Auf ei­nem mehr als 10 Hekt­ar gro­ßen Schul­ge­län­de be­fin­den sich die mo­der­nen Ge­bäu­de und Ein­rich­tun­gen des Lyn­field Col­le­ge, unter anderem zahlreiche Sportanlagen wie Hockey Astroturf, Sportfelder, Tennisplätze, Sporthallen . Die Schule hat ca 1900 Schüler und kann deshalb  ein um­fang­rei­ches Fä­cher­an­ge­bot bieten. Die Stär­ken lie­gen im Be­reich Mu­sik, Kunst, De­sign und Tech­nik.

In der national erfolgreichen Ro­bo­tics-AG bau­en und  pro­gram­mie­ren die Schü­ler Ro­bo­ter und neh­men damit an Wettbewerben teil.

Die Fashion und Design Abteilung am Lynfield College ist sehr zu empfehlen, ebenso die Musikabteilung, die schon etliche Preise errungen hat. Die Schule bietet für eine Vielzahl von Instrumenten kostenlosen Musikunterricht an.

Lynfield College eignet sich sehr gut für begeisterte Tennisspieler und Golfer, denn nicht weit von der Schu­le ent­fernt be­fin­det sich eine der sehr wenigen überdachten Tennishallen in Neuseeland,sowie meh­re­re Golf­plät­ze.

Fächerangebot :

 

  • Japanisch, Chinesisch, Deutsch, Maori, Englisch, Spanisch fur Anfänger

  • Mathematik, Statistik,Calculus, allgemeine Naturwissenschaften, Chemie, Physik, Biologie, Earth and Space Science

  • Sozialkunde, Geographie, Geschichte, klassisches Altertum, Sozialkunde, Tourismus, Buchhaltung, Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften, Medienkunde, kreatives Schreiben

  • Sport, Gesundheitswesen, Ernährungswissenschaften

  • Design und Graphik, Design, technisches Zeichnen, Webdesign, Programmieren, Elektrotechnik, Ingenieurswesen

  • Material Technologie, digitale Technologie, Schreinern/Möbelbau, Holz und Metallkunde, Textil und Mode, Kochen,

  • Informatik, Computerkunde, Robotics

  • Ingenieurwissenschaften, Bauwesen, Automechanik

  • Früherziehung (Kindergarten)

  • Kunst Praxis, Kunst Design,Digitale Kunst, Photographie, Tanz, Schauspiel, Musik

 

Auβerschulisch:

Wintersport:                                                  

Fußball, Rugby, Basketball, Hockey, Badminton, Netzball, Squash, Tischtennis, Lawnbowls, Querfeldeinlauf

 

Sommersport:

Cricket, Volleyball, Leichtathletik, Schwimmen, Tennis, Wasserball, Golf, Softball, Touch Rugby

Außerdem:

Zahlreiche Musikgruppen, Theater AG, Robotics AG, Debattierclub, kulturelle AGs und vieles mehr

Zur Website geht es HIER

 

Pakuranga College

Lage:

 

Pakuranga ist ein sehr beliebter Stadteil im Südosten Aucklands, mit dem Auto oder der Fähre nur ca 30 Minuten von Auckland City entfernt.

Hier hat man alles, was das Herz begehrt:  schöne Strände, Parks, Einkaufszentren, Kino, Restaurants, Sportanlagen und gute Freizeiteinrichtungen. Die Fähre von Half Moon Bay nach Auckland City befindet sich in Schulnähe.

 

Das College:

Pakuranga College ist mit 2100 Schüler eine große Schule, kann dadurch aber auch ein sehr breites Fächerangebot und eine Vielzahl von außerschulischen Aktivitäten im sportlichen, künstlerischen und kulturellen Bereich anbieten. 

Die Betreuung der internationalen Schüler ist hervorragend. Deshalb ist diese Schule für diejenigen zu empfehlen, die ihren Abschluss in Neuseeland machen möchten.

Pakuranga College fördert die interaktive Zusammenarbeit zwischen Schülern und Lehrern. Die Schüler werden ermutigt, nach eigenen Lösungen zu suchen, erlernte Strategien selbstständig anzuwenden und ihre Ressourcen zu nutzen.

Pakuranga College ist für Leistungsschwimmer geeignet, denn der sehr gute, örtliche Schwimmverein trainiert im schuleigenen Pool.

Das Outdoor Education Programm  der 11.-13. Klassen ist bei den internationalen Schülern sehr beliebt.

Die Schule verfügt außerdem über ein mehrfach ausgezeichnetes Multimedia- Studio mit eigenem, regional sendenden  Radio- und Fernsehkanal. 

Fächerangebot (Auswahl): 

  • Japanisch, Deutsch, Maori

  • Mathematik, Statistik,Calculus, allgemeine Naturwissenschaften, Chemie, Physik, Biologie, Earth and Space Science

  • Geographie, Geschichte, klassisches Altertum, Sozialkunde, Tourismus, Buchhaltung, Ökonomie, Business Studies, Medienkunde, Journalismus

  • Sport, Gesundheitswissenschaften, Outdoor Education, Sports Leadership

  • Design und Graphik, Design, technisches Zeichnen

  • Elektrotechnik, Ingenieurswesen, allgemeine Materialtechnologie, digitale Technologie – Robotics, Textil und Mode, Informatik, Computerkunde, Ingenieurwissenschaften, Bauwesen, Automechanik, Autowerkstatt

  • Kunst Praxis, Kunst Design, Bildhauerei, Kunstgeschichte, Fotografie, Tanz, Schauspiel, Musik

 

Auβerschulisch:

Wintersport:                                                     

Badminton, Basketball, Fußball, Rugby, Hockey, Netzball, Tischtennis, Orientierungslauf                                           

 

Sommersport:

Leichtathletik, Cricket, Tennis, Schwimmen, Volleyball, Softball, Wasserball, Drachenboot, Golf, Touch Rugby, Segeln, Ultimate Frisbee

 

Sonstige Sportarten:

Aerobic, Gymnastik, Inline Hockey, Multisport.

 

Außerdem:

Umwelt,  Kultur, Orchester,Musikgruppen, Tanz, Theater, Debattieren, Schach, Radio, Fernsehproduktion und vieles mehr!

Zur Website geht es HIER

 

Rutherford College

Lage:

 

Rutherford College liegt  auf der attraktiven Halbinsel Te  Atatu im Westen von  Auckland. In nur 10 Minuten ist man mit dem Auto und in  ca  30 Minuten mit dem Bus in der City .

Die  Wohngegend verfügt über Parks, zahlreiche Buchten und viele Wanderwege mit wunderschönen Ausblicken auf Aucklands Skyline. Die Wohnqualität wird noch erhöht durch viele Sportmöglichkeiten und Vereine .

 

Das College:

Das Rutherford College ist sehr schön gelegen und bietet ein umfangreiches Fächerangebot. Das College ist eine der wenigen Schulen in Zentralauckland mit Outdoor Education.

Es ist eine multikulturelle Schule mit ca 1350 Schülern und hohem akademischem Niveau.

Auf dem weitläufigen Schulgelände findet man  Sportplätze, einen schuleigenen Swimmingpool, eine Sporthalle, Com­pu­ter- und Kunst­räu­me, La­bo­re und ei­ne Dun­kel­kam­mer.

Die für Auckland geringe Anzahl deutscher Schüler erleichtert es den Neuankömmlingen, den Kontakt zu  einheimischen Schülern herzustellen.

Rutherford College hat den Anspruch, eine Lernatmosphäre zu schaffen, die es den Schülern ermöglicht, ihr volles  Potential  auszuschöpfen.

 

Fächerangebot:

  • Japanisch, Chinesisch, Deutsch, Maori, Englisch

  • Mathematik, Statistik,Calculus, allgemeine Naturwissenschaften, Chemie, Physik, Biologie

  • Geographie, Geschichte, klassische Geschichte, Tourismus, Buchhaltung, Betriebswirtschaft, Wirtschaftswissenschaften, Medienkunde

  • Sport, Outdoor Education, Gesundheitswesen, Ernährungswissenschaften

  • Graphik, Programmieren, Informatik, Technologie und Medien, Elektrotechnik, Ingenieurswesen, Produktdesign, Möbelbau (building and furniture), Kochen

  • Früherziehung (Kindergarten)

  • Kunst Praxis, Kunst Design, Kunstgeschichte, Photographie (schon ab Klasse 11), Tanz, Schauspiel, Musik, darstellende Künste

Auβerschulisch:

Wintersport:                                                  

Fußball, Rugby, Basketball, Hockey, Badminton, Netzball, Squash, Tischtennis                                                     

                                                                       

Sommersport:

Cricket, Volleyball, Leichtathletik, Schwimmen, Tennis, Wasserball, Drachenboot, Softball, Touch Rugby

                       

Sonstige Sportarten:

Bogenschießen ganzjährig

 

Außerdem:

Debattieren, Umwelt, Theater, Philosphie, Maori,- Pazifik und Indische Tanzgruppen, Musik usw.

Zur Website geht es HIER

 

Glenfield College

 

Lage:

 

Das Glen­field Col­le­ge liegt am North Shore, eine der begehrtesten  Wohngegenden Aucklands.

Die North Shore hat alles was das Herz begehrt: Strände, Einkaufs,-und Freitzeitzentren, sehr gute Sportclubs, wunderschöne Natur – alles direkt vor der Haustür.

Dabei gelangt man in nur 20 - 30 Minuten mit dem Bus ins Stadt­zen­trum von Auckland.

 

Das College

 

Glenfield College ist mit nur ca 460 Schülern eine der kleinsten Schulen in Auckland, bietet aber  dennoch eine Vielzahl von akademischen Kursen und außerschulischen Aktivitäten an.

Die Kurse sind kleiner und Atmosphäre ist deshalb familiär und persöhnlich.

Die Schule hat ei­nen sehr guten Ruf und die Betreuung durch das International Office ist sehr gut.

Das Sportangebot ist ausgezeichnet und schließt außergewöhnliche Sportarten wie Bogenschießen, Klettern und Windsurfenmit ein.

Ein Schwerpunkt der Schule liegt in den darstellenden Künsten, unterstützt durch die engagierten Lehrer und die erstklassige Ausstattung des Kaipatiki Theaters.

Die Schule verfügt über das renommierte VEX-Robotikprogramm - das Glenfield College Robotics Team ist der Gewinner der VEX Robotics Meisterschaft 2017.

Das Glen­field Col­le­ge bietet als eine der wenigen Schulen in Zentralauckland Outdoor Education als Fach. Etwas Besonderes sind auch die Fächer `Bootsbau‘ und ‘Service Akademy‘. Diese Akademie ist für Schüler gedacht, die evtuell später zum Militär oder zur Polizei gehen möchten und soll Selbstdisziplin und Fitness fördern. Die Schüler verbringen die Hälfte ihrer Schulzeit in der Akademie und die andere Hälfte im Klassenzimmer mit den anderen Glenfield Schülern, denn die akademische Seite darf natürlich nicht zu kurz kommen.

Zudem ver­fügt Glenfield über mo­dern aus­ge­stat­te­te Com­pu­ter- und Un­ter­richts­räu­me, Kunst­ate­liers, Thea­ter­räu­me, Sportfelder, Cafeteria und Rollstuhlzugang zu allen Teilen der Schule.

 

Fächerangebot:

 

  • Englisch, Japanisch, Fanzösich, Maori

  • Mathematik,Statistik, Biologie, Chemie, Physik

  • Geographie, Geschichte, Medienwissenschaft, Sozialkunde, Betriebswirtschaft, Medienkunde

  • Sport, Sportswissenschaft, Gesundheitswesen, Ernährungslehre, catering and hospitality

  • Grafik und Design, Programmieren/Datenverarbeitung, Textilgestaltung, Elektronik, Automobilkunde, Bootsbau, Bauwesen, Holzverarbeitung

  • Zeichnen, Kunst, Kunstgeschichte, Kunstdesign, Fotografie, Musik, Schauspiel, Tanz

 

Auβerschulisch:

 

Wintersportarten                                                        

Fußball, Badminton, Basketball, Hockey, Netball, Tischtennis, Wasserball                                                            

                                                                                               

Sommersportarten:

Leichtathletik, Schwimmen, Golf, Volleyball, Tennis, Softball, Cricket, Waka Ama

                                                                                   

Ganzjährig:

Bogenschießen, Klettern, Windsurfen, Schach, Surfen

 

Bitte beachten: einige Kurse haben eine Mindestteilnehmerzahl und kommen eventuell nicht zustande

 

Außerdem:

Schach, Theater AG, verschiedene Musikgruppen, Debattierclub, Cultural Ground, Young Entrepeneur Club…

Zur Website geht es HIER

Kamo High School, Whangarei

 

Lage:

 

Die Region Northland befindet sich im nördlichsten Teil der Nordinsel Neuseelands

Northland besitzt insgesamt einen ländlichen Charakter und die Landschaft ist überwiegend hügelig. Das Klima der Region wird als subtropisch bezeichnet, mit milden Wintern und feuchtwarmen Sommern. Da die Region in den Wintermonaten sehr selten Frost erfährt, nennen die Neuseeländer sie auch "The Winterless North".

Der Norden Neuseelands ist bekannt für seine wunderschönen Strände und ist ein Paradies für Wassersportler. Es gibt hervorragende Tauchgebiete und einige der besten Surfstrände im Land. Schwimmen mit Delphinen, Whalewatching, Segeltrips um die Inseln, Windsurfen - all dies ist hier möglich

Die mit Abstand größte Stadt der Region ist Whan­ga­rei, eine hübsche, über­schau­bare Kleinstadt mit ca. 51500 Ein­woh­nern. Gro­ßzü­gi­ge Park­an­la­gen, Ein­kaufs­zen­tren, Ki­nos und meh­re­re Mu­se­en sor­gen dafür, dass es einem hier nicht langweilig wird.

Whangarei liegt nicht direkt am Meer. Der nächste Strand ist ca. 15 Min entfernt und per Bus erreichbar, im Sommer gibt es zusätzliche Pendelbusse zu anderen, etwas weiter entfernten Stränden. Ka­mo High School liegt im Stadtteil Kamo auf ei­nem 9 Hekt­ar gro­ßen Cam­pus, ca. 30 Mi­nu­ten vom Strand ent­fernt.

 

Das College:

 

  • die Schule ist sehr gut aus­ge­stat­tet und hat ca. 750 Schüler

  • verfügt u.a. über zwei Sport­hal­len, ei­nen Pool, ei­n gro­ßes Sport­feld, ein Kunstrasenfeld, Kraft- und Fitnessraum, ei­n Com­pu­ter-und Technologiezentrum und ein Arts Center mit Aufnahmestudio, Dunkelkammer, Tanzstudio, Theatersaal und Apple Mac Computer Design Suite

  • die umfassende Be­treu­ung ih­rer in­ter­na­tio­na­len Schü­ler liegt den Mitarbeitern des International Office sehr am Herzen und man ist hier sehr offen und herzlich

 

Fächerangebot:

  • Französich, Spanisch, Maori

  • Mathematik, Buchhaltung, allgemeine Naturwissenschaften, Chemie, Physik, Biologie

  • Geographie, Geschichte, klassische Geschichte, Sozialkunde, Tourismus, Wirtschaftslehre

  • Sport, Gesundheitswissenschaften, Outdoor Education, High Performance Sport (11. und 12. Klasse), Ernährungswissenschaften

  • Technologie Design, Bauwesen, Ingenieurswesen, Grafik Design, Elektrotechnik, Informatik, Computerkunde, allgemeine Material Technologie, digitale Technologie, Mode Design, Kochen

  • Kunst Praxis, Kunst Design, Bildhauerei, Kunstgeschichte, Photographie, Tanz, Schauspiel, Musik

 

Außerschulische Aktivitäten:

 

Wintersport:                                                   

Badminton, Basketball, Cross Country, Cycling, Football, Futsal, Golf (Term 2), Rugby, Hockey, Lawn Bowls, Netball, Table Tennis, Mountain Biking, Squash, Surfing, Swimming, Fitness Challenge, Triathlon, Rock Climbing (Term 3)                                                      

 

Sommersport:

Athletics, Basketball, Cycling, Equestrian, Fitness Challenge, Golf (Term 1), Cricket, Tennis, Swimming, Futsal, Volleyball, Touch Rugby, Beach Volleyball, Surfing, Indoor Bowling, Lawn Bowls, Mountain Biking, Rugby League, Triathlon, Table Tennis

 

Außerdem:

Chor, verschiedene Bands, Theater AG, Umweltprojekte und vieles mehr

 

Zur Website geht es HIER